Geschichte der Schwimmabteilung des TSV Crailsheim ab 1971

Die Schwarz-Weiß-Fotos stammen von Kurzer Media, Jochen Kröper, Werner Taubitz und Peter Weinbauer. Sie und die zugehörigen Texte sin den beiden Festschriften zum 10-jährigen und zum 25-jährigen Jubiläum der Schwimmabteilung entnommen und von Winfried Schley bearbeitet.

Mit der Einweihung des Hallenbades 1971 begann der Aufbau der Schwimmabteilung. Doch es sollte noch 2 harte Aufbaujahre dauern, bis aus dem "Vereinsbaden für Erwachsene" eine erste Schwimmgruppe für Kinder und Jugendliche herauswuchs.

 

Bald stellte sich auch der erste Erfolg bei Schwimmwettbewerben ein, die recht rasch die weitere Entwicklung der Schwimmabteilung vorantrieb.

 

 

So konnte im Februar 1974 mit Uwe Wischnewski (63) der erste Crailsheimer Schwimmer eine Württembergische Jahrgangsmeisterschaft erringen und sechs weitere Schwimmer konnten sich unter den ersten Zehn in Württemberg platzieren.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hallenbad Crailsheim 1971

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

v.l.n.r.: Stephan Huß, Roland Deufel, Dirk Beyermann, Helge Beyermann 1975 - 3.Rang 4x400m Freistil bei den Württembergischen Meisterschaften.


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Stefan Huß, Zweiter bei den Württ. Jahrgangsmeisterschaften 1976 über 100m Freistil, Dritter bei den Württ. Jahrgangsmeisterschaften 1978 über 100m Freistil und 200m Delphin

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kartin Schneider, Zweite bei den Württ. Jahrgangsmeisterschaften 1976 über 400m Freistil, Dritte bei den Württ. Jahrgangsmeisterschaften 1978 über 800m Freistil


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Roland Deufel, Dritter bei den Württ. Jahrgangsmeisterschaften 1976 über 100m Delphin, Dritter bei den Württ. Jahrgangsmeisterschfaten 1978 über 400m Freistil, 1982 Teilnehmer am USIC-Schwimmen in Sofia/Bulgarien

Bei 13°C Lufttemperatur gewann der TSV Crailsheim zum dritten und endgültigen Mal den Wanderpokal beim Laudaer Herbstschwimmen 1976.

Neben der harten Trainingsarbeit, die zum Sportlichen Erfolg führt, braucht der Mensch auch Abwechslung und Zerstreuung. So führte 1977 der Vergnügungsausschuss unter Leitung von Gehard Soldner die Nikolausfeier ein, organisierte Radwanderungen, Schwimmerklause und Bälle, ebenso die Ski- und Schwimmfreizeit in Dornbirn/Österreich.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gehrhard Soldner, unsere Graue Eminenz

Vier Jahre leitete er offiziell den Vergnügungsausschuss, war aber nie aus dem Arbeitsteam wegzudenken. Was er für die Schwimmabteilung in 20 Jahren als Kassier - ganz ohne Computer - geleistet hat, weiß keiner besser als sein Nachfolger Winfried Schley. Leider haben wir vergessen, für ihn in seiner aktiven Amtzeit eine offizielle Ehrung zu beantragen. So wollen wir ihm wenigsten auf unserer Homepage ein Denkmal setzen. Das hat er mehr als verdient!

Fahrradausflug zu den Bucklingen-Seen

Nikolausfeier 1977 im Clubhaus

Bürgermeister Maaß gratuliert der Crailsheimer Staffel beim Weihnachtsschwimmen 1978


Skifreizeit und Schwimmwettkampf in einem: Dornbirn/Österreich

"Was wäre ein gelungener Ausflug ohne unsere Grill-Gruppe!"

Beim Schießen der Vereine, veranstaltet von den Crailsheimer Sportschützen, gewann die Schwimmabteilung so manchen Pokal.


Lange Zeit besaß Pamiers kein eigenes Hallenbad. Man musste in das Kuppelbad von Saverdun ausweichen.


1978, die erste Fahrt nach Pamiers

Schwimmerfasching 1979

Und weiter aufwärts ging es bei den sportlichen Erfolgen!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ulrich Burkhardt (links), Württ. Vizemeister 1977 über 100m und 200m Brust, 1978 Dritter über 100m Brust 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Evi Hintermaier (rechts), Zweite bei den Württ. Jahrgangsmeisterschaften 1978 über 100m Brust


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

v.l.n.r.: Andreas Kröper, Ronald Deufel, Olaf Baumann, Helge Beyermann, Dritter bei den Württ. Jahrgangsmeisterschaften 1978 über 4x100m Lagen und Zweiter über 4x100m Freistil, Helge Beyermann wurde zusätzlich noch Dritter über 200m Brust

 

 

 

v.l.n.r.: Steffen Soldner, Marcus Deufel, Jochen Zimmermann, Steffen Birker als Dritte bei den Würrt. Jahrgangsmeisterschaften 1978 über 4x50m Lagen und 4x50m Freistil, Marcus Deufel wurde zusätzlich noch Dritter über 100m Brust. 


 

 

 

 

 

 

 

Corinna Philipp, Württembergische Vizemeisterin 1979 über 100m Freistil

 

 

 

 

 

 

 

Württ. Mannschafts-Vizemeister 1979, v.l.n.r: Steffen Dombosch, Steffen Birker, Marcus Deufel, Steffen Soldner, Andres Meider


Schwimmerball 1981 zum 10-jährigen Jubiläum der Schwimmabteilung

Mit der Einweihung des neuen Freibades 1981 begann das Training auf der 50m Bahn, was eine beachtliche Leistungssteigerung ermöglichte.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sportler des Jahres 1981:

v.l.n.r: Marcus Deufel, Steffen Birker, Steffen Soldner, Andreas Meider Württ. Mannschaftsmeister D-Jugend

 

  

Maren Taubitz, Württembergische Vizemeisterin 1985 über 200m Brust

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Steffen Birker, Württembergischer Vizemeister 1985 über 200m Brust 

Katja-Bianca Wolf, Württembergischer Vizemeister 1985 über 50m Schmetterling


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Philipp Rehberger, Württembergischer Meister 1990 über 50m Freistil

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Christian Groh, Vierfacher Württ. Jahrgangsmeister 1991 über 200m Lagen, 100m Freistil, 50m Schmetterling, 100m Rücken; Vierfacher Württ. Jahrgangsmeister 1992 über 50m, 100m und 200m Rücken, 100m Schmetterling, Vizemeister über 100m Schmetterling

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ina Seidel, 3. Platz bei den Jahrgangsmeisterschaften 1992 über 50m Rücken


Auch Süddeutsche Meister haben einmal klein angefangen: 

Steffen Soldner als Württ. Jahrgangsmeister 1978 in 100m Brust, 100m Kraul und 50m Delphin


Steffen Soldner 1990 als Süddeutscher Meister über 50m Delphin. Er wurde in Crailsheim zum Sportler des Jahres gewählt.

Bei den Deutschen Seniorenmeisterschaften 1991 zeigten sich unsere Senioren topfit:

Bei der starken Konkurrenz aus 300 Vereinen mit über 4000 Meldungen war man mit der Platzierung auf den Rängen 7 bis 11 voll zufrieden.

 

 

 

 

 

v.l.n.r.: vordere Reihe: Andreas Kröper, Dirk Beyermann, Barbara Wahl

               mittlere Reihe: Evi Hintermaier, Helge Beyermann, Ulrike Wahl

               hintere Reihe: Katrin Schneider, Werner Taubitz, Olaf Baumann

Wasserball von 1981 bis 1992 mit den Wasserballwarten Peter Kröper (1981-1986), Dirk Beyermann (1987-1990), Olaf Baumann (1991-1992)

Unter der Leitung von Katrin Schneider und Susanne Kröper-Vogt entstand 1982 eine eigene Mädchentanzgruppe. Die Fotos sind von der 140-Jahr-Feier des TSV Crailsheim 1986.

25 Jahre Schwimmabteilung haben sie entscheidend mitgeprägt:

Carsten Seidel und Werner Taubitz!

Sie wurden 1996 dafür in Crailsheim zu Sportlern des Jahres gewählt.

2002: 25 Jahre ist die Schwimmabteilung auch beim Sportaustausch mit Pamiers dabei, seit 1996 federführend organisiert von Winfried Schley.

 

Hier sehen Sie:
Crailsheimer Schwimmer zusammen mit ihren Austauschpartnern vom Club Nautique auf der Zuschauerterrasse im Parc Nautique "Neptunia", dem Hallenbad von Pamiers.

Silvia Schork (82), Dritte über 50m Rücken bei den Württ. Meisterschaften 2000, Ostwürtt. Meisterschaften 2003: Zweiter Platz über 50m Schmetterling, Dritter Platz über 50m Freistil, 50m Rücken und 50m Brust

Lena Schäfer (92), Zweite über 50m Schmetterling bei den Württ. Meisterschaften 2002, Ostwürtt. Meisterschaften 2003 und 2004: Dritte über 50m Schmetterling, Ostwürtt. Meisterschaften 2005: Dritte über 100m Schmetterling


Matthias Schork (83), Brust-Spezialist bei den Württ. Meisterschaften 2000: Dritter über 100m Brust, 2001: Zweiter über 100m Brust und Dritter über 200m Brust, 2002: Zweiter über 200m Brust, 2003: Württ. Meister über 200m Brust. Dritter Platz über 100m Brust. Jeweils Zweiter über 50m Rücken, Freistil und Brust bei Ostwürtt. Meisterschaften 2003

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ines Ulmer, Dauersiegerin bei den Württ. Meisterschaften. 1996: Zweite über 50m und 100m Rücken , 50m Freistil, 50m Schmetterling. 1997: Zweite über 50m und 100m Rücken, 50m Freistil, Dritte über 200m Lagen. 1998: Dritte über 200m Rücken. 2000: Zweite über 50m und Dritte über 100m Rücken. 2002: Dritte über 50m und 100m Rücken 

 

Aila Kleemann (88) , Ostwürtt. Meisterschaften 2003: Dritter Platz 50m Freistil. Ostwürtt. Jahrgangsmeisterschaften 2005: Gold 100m Rücken, Silber 200m, Bronze 100m und 400m Freistil


Werner Taubitz (40) Württ. Masters 2004: 50m Schmetterling und 50m Brust jeweils Bronze. Württ. Masters 2005: 50m Schmetterling, 50m Brust und 100m Lagen jeweils Silber. Württ. Masters 2006: 50m und 100m Brust und 100m Lagen jeweils Gold

Sigrid Abel (61) Württ. Meisterschaften 2003: Über alle 50m Strecken insgesamt den zweiten Platz bei den Masters in der AK 40.

Caroline Schäfer (88) Ostwürtt. Meisterschaften 2003: Zweite über 50m Brust. Ostwürtt. Jahrgangsmeisterschaften 2005: Zweite über 100m Brust


Volker Vogel (88) Ostwürtt. Meisterschaften 2004: Dritter über 50m Rücken

Manuel Betz (91) Ostwürtt. Meisterschaften 2003: Dritter über 50m Schmetterling. Ostwürtt. Meisterschaften 2004: Dritter über 50m Brust 

Christian Knecht (90) Meisterschaften des Bezirks Ostwürttemberg 2003: Erster über 50m Schmetterling, Zweiter über 50m Rücken, Dritter über 50m Freistil. Internationale Baden-Württembergische Freiwassermeisterschaften in Mengen 2004: Dritter über die 1000m Strecke. Ostwürtt. Jahrgangsmeisterschaften 2003: Dritter über 50m Schmetterling. Ostwürtt. Meisterschaften 2004: Dritter über 50m Brust


Jens Hundt (89) 
Ostwürttembergische Meisterschaften 2005: Achter über 200m Rücken, aber Vereinsrekord auf der 25-m-Bahn

Ostwürttembergische Meisterschaften 2006: Siebter über 200m Rücken, aber neuer Vereinsrekord auf der 20-m-Bahn

Württembergische Jahrgangsmeisterschaften 2006: Neunter über 200m Freistil, Siebter über 400m Freistil, aber zwei Vereinsrekorde auf der 50-m-Bahn

Ostwürttembergische Meisterschaften "Lange Strecken" 2006: Bronze über 400m Lagen mit Vereinsrekord, Silber über 800m Freistil 

Württembergische Meisterschaften "Lange Strecken" 2007: Vierter über 800m Freistil mit neuem Vereinsrekord im 9:53,79

Württembergische Jahrgangsmeisterschaften am 22.07.2006 in Heidenheim Jugend D. Andreas Knecht (96, rechts) über 50m und 100m Schmetterling je Silber und über 100m Freistil Bronze. Alexander Albert (96, links) starte 2 mal über seine Spezialdisziplin Brustschwimmen je 50m und 100m. Trotz neuer Bestzeit über 50m in 0:50,50 erreichte er hier in einem starken Teilnehmerfeld Platz 12.

Daniel Kranz (98) wurde beim 33. Weihnachtsschwimmen am 3.12.2006 über 50m Schmetterling in 0.44,59 Jahrgangsbester in Deutschland und über 50m Freistil in 0:36,98 Jahrgangsviertbester in Deutschland.